SCHLAMMTEUFEL e.V.

Unser Waldkindergarten
Der Wald
An einer geschützten Stelle im Heftricher Wald haben wir uns einen schönen Waldplatz eingerichtet.
Bei gutem Wetter sitzen wir gemeinsam in unserem Waldsofa, packen unsere Brotboxen und Tee-Flaschen aus und stärken uns.
In unserem Sitzkreis aus Holzblöcken sammeln wir uns für gemeinsame Aktionen, z. B. Frühstücken, Singen, Rollenspiele. An der Werkbank daneben erproben wir uns im Sägen, Hämmern und Feilen. An einem Tisch dort können wir sogar draußen malen und basteln.
Aus Stöckchen, Nüssen, Stoff und Wollresten basteln wir z.B. Puppen oder Vogelscheuchen.
Oberhalb ist unser Tipi, wo wir gerne den Geschichten der Erzieherinnen lauschen.
An besonderen Tagen kochen oder backen wir auf unserer Feuerstelle. Dann gibt es z.B. Eintopf oder sogar Plätzchen!
Immer wieder finden wir neue Stellen im Wald, wo z.B. eine Wurzel rausschaut oder ein Baum umliegt, aus denen wir uns dann einen neuen Spielplatz machen.

 

bauwagen


In unserem bunten Bauwagen, der über die Jahre gewachsen und liebevoll eingerichtet wurde, frühstücken wir im Winter und essen unser Mittagessen. Gleichzeitig bietet er Lagermöglichkeit für Bastelmaterialien, Musikinstrumente und Werkzeuge.


bauwagen


Manchmal sitzen wir auch in unserem Fichtenstübchen gemütlich auf dem weichen Moos und erzählen, lauschen oder spielen Geschichten.


Unser Tag im Wald

An der Rinne geht´s los mit Lucky, unserem Waldhund, und unseren Erzieherinnen. Vielleicht sehen wir heute auf den Teichen Enten oder die Wasserschildkröten.
morgenkreis

Wer findet einen schönen Stein oder ein besonderes Blatt?
Was läuft dort? Eine Kröte, ein Mistkäfer oder auch eine goldbraune Blindschleiche?
Doch was war das?
Ein sonderbares Geräusch, ein klopfender Specht, ein wanderndes Reh, die Waldarbeiter, die den Weg richten.
Schon sind wir am Morgenkreis. Einer von uns darf die Kinder zählen. Manchmal kommt das Zungenpferdchen oder wir singen oder tanzen einen Reigen.
Auf, weiter geht es in den Wald zum Bauwagen. Hier schnappen sich die Ersten schnell eine Schubkarre oder ein paar Töpfe für die Waldküche

Oh, jetzt mal eine Pause!
Heute im Waldsofa windgeschützt ausruhen oder gemütlich in unserem Sitzkreis. Wenn das Wetter mal nicht so will, dann gehen wir in den Bauwagen und frühstücken dort. Jeder hat seinen feuchten Waschlappen, seine Frühstücksbox und sein Getränk dabei.
Frisch gestärkt basteln wir etwas, machen kleine Experimente, tauchen ein in andere Welten (Mittelalter, Tier-/Vogelwelten, Weltraum, Großmutters Zeiten,...)
Es gibt so viel zu tun, ... schon ist die Zeit wieder rum. Auf, auf! Vielleicht noch einen kleinen Schatz in meinem Rucksack versteckt.
Am Abschlusskreis sagen wir noch "Tschüss lieber Wald bis morgen....". Heim geht es zur Rinne. Wer wird als Erster abgeholt? Halt! Erst noch eine kleine Aufgabe an der letzten Rinne erfüllen! Und dann heißt es "Auf Wiedersehen liebe Erzieherinnen"!
 
Unser Jahr im Wald
Das neue Kindergartenjahr beginnt, die großen Schulkinder sind gegangen und die Kleinen über die Ferien gewachsen...
Was hat sich im Wald verändert?
Im Spätsommer ist alles zugewachsen, die Mähdrescher drehen ihre Runden auf den Feldern. Wir bereiten uns auf St. Michael vor. Wir Kinder lieben dieses Fest, wo wir mit selbst geschnitzten Lichtschwertern den Drachen bekämpfen und uns Margit immer wieder mit ihren Geschichten verzaubert.
Bei Nebel, Regen oder Sturm ziehen wir uns einfach wetterfest an und los geht´s in Matsch und Pfützen. Eicheln und Kastanien werden gesammelt und in der Waldküche verarbeitet. Unser neuer Weg ist jetzt mit Laub gepolstert und es findet sich noch das ein oder andere schön gefärbte Blatt.
Jetzt basteln wir auch unsere Laternen für St.Martin. Dieser kommt dann auf einem Pferd angeritten und zusammen mit unseren Eltern folgen wir ihm singend in den Wald. Dem Puppenspiel unserer Erzieherinnen schauen wir gespannt zu. Anschließend werden draußen am Lagerfeuer selbstgebackene Weckmänner und Tee geteilt.
Im Advent singen wir montags zusammen mit unseren Eltern Weihnachtslieder, ehe wir zu unserem gewohnten Wandertag aufbrechen.
 
Sogar der Nikolaus kommt zu uns in den Wald, versteckt kleine Säckchen für jeden und hat viele Geschichten mitgebracht.
Am Ende des Jahres feiern wir zusammen mit den Eltern noch eine schöne besinnliche Weihnachtsfeier.
Wenn nach den Weihnachtsferien der Kindergarten wieder beginnt und wir sogar Schnee haben, können wir es kaum erwarten, die Poporutscher auszupacken und neben dem Bauwagen den Hang runter zu sausen.
Jetzt fangen auch die älteren Kinder mit dem Vorschulprogramm mit Ulrike an und dürfen schon mal ein wenig "Schulluft" schnuppern.
Wer bei uns Geburtstag hat, bekommt eine besondere Krone aufgesetzt und meistens bringt er oder sie etwas Leckeres zu essen mit. Es ist immer ein ganz besonders zauberhafter Tag!
Fasching wird jedes Jahr unter einem anderen Motto (Weltall, Karneval der Tiere, Zauberwald, Ritter,...) mit passenden Kostümen gefeiert und sogar die Erzieherinnen kommen verkleidet! Das ist immer lustig und macht riesig Spaß!
Bald zeigt sich der Frühling, der Boden taut, wir haben wieder viel Matsch und die ersten Knospen und Sprösslinge zeigen sich. Eine spannende Zeit zu beobachten, wie die Natur erwacht.
In der Osterzeit beschäftigen wir uns mit Ostereiermalen und Nesterbauen.
Wir dürfen alsbald die Krötenwanderung nicht verpassen. Hier hilft jeder die Kriechviecher einzusammeln. Doppeldecker sind besonders beliebt!
Im Frühsommer ist dann alles wieder schön grün, die Blätter an den Bäumen bieten Schatten im Wald und alles duftet ganz frisch.

Im Sommer freuen wir uns auf den Abschluss des Kindergartenjahres, wo wir zusammen mit den Eltern und großen Geschwistern auf dem Hirtenstein zelten. Dabei wird gegrillt, werden tolle Spiele gespielt und Geschichten am Lagerfeuer erzählt.
Gleichzeitig nehmen wir Abschied von den Schulkindern und sagen allen anderen auf Wiedersehen bis nach den Ferien.

Wir Kinder
Wir Kinder sind zwischen 3 und 6 Jahren alt und lieben es, im Matsch zu spielen, Speckstein zu feilen und zu raspeln, Holz und Stöcke zu schnitzen, zu sägen, kleben, knüpfen, knoten, klettern, balancieren, und Rollenspiele zu machen. Und natürlich gibt es im Wald viel zu beobachten. Die Kinder, die bald in die Schule kommen, dürfen sich einen Namen für ihre Vorschulgruppe aussuchen und machen dann mit Ulrike ein besonderes Programm.
Unsere Eltern
Unsere Eltern organisieren tolle Feste, Stammtische oder Elternabende.
Über die Eulenpost informieren sie sich gegenseitig regelmäßig über Aktuelles in unserem Kindergarten.
Mit Axt, Säge, Hammer und Akkubohrer haben unsere Papas immer wieder neue Dinge gebaut. So wurde z.B. der neue Anbau für den Bauwagen gezimmert, ein neues Tipi aufgestellt oder ein Regenwassertank eingerichtet. Sogar die Großeltern machen mit und unterstützen uns tatkräftig und mit viel Spaß.